Contact-Optima-Profile

CONTACT-OPTIMA-PROFILE

Innovative Sensibilität! Wesentliches Merkmal des Contact-Optima-Profils ist die Profilgeometrie. Daraus ergibt sich die hervorragende Empfindlichkeit, sowie der vergrößerte Reaktionswinkel von ± 90°.

Die Mischung macht’s! Mit innovativen EPDM- und NBR-Mischungen profitieren Sie von erhöhter Medienbeständigkeit sowie besserem Temperaturverhalten. Durch verschiedene Bauhöhen und Materialien passt das Contact-Optima-Profil zu Ihren individuellen Anforderungen.

Einfacher geht’s nicht! Die Optima-Plus-Verschraubung mit Quetschverbindung ermöglicht die einfache und sichere Montage – mit auf jeder Baustelle verfügbaren Werkzeugen. In drei Schritten sind alle Montagephasen schnell und präzise absolviert – von dem Zuschnitt der Nachlaufkammer über das Einstecken des blauen Kappeninnenteils in die Schaltkammer bis zum wechselseitigen Anziehen der Schrauben und dem Einziehen der Gummi Abschlusskappe – ganz ohne Verkleben der Schaltkammer!

Ihr Contact zu sicherer Funktion! Das Contact-Optima-Profil erfüllt die Standards nach IP 66, 67 und 69K (DIN 40050-9) und somit hohe Anforderungen an die Dichtigkeit. Die Anschlusstechnik besteht aus der Abschlusskappe mit einem Widerstand von 8,2kΩ, dem elektrischen Sicherheitsleistenabschluss sowie der Abschlusskappe mit verschiedenen Kabellängen, Kabelabgängen zur C-Schiene und der Nachlaufkammer, jeweils inkl. Innenteil und passenden M3x20 mm Torx-Schrauben. Das Material der Anschlusstechnik ist von besonders ausgeprägter Festigkeit, Härte und Steifigkeit über ein breites Temperaturspektrum. Die Abschlusskappe mit Umlaufrand aus EPDM und NBR nutzen Sie zum Verschließen der Nachlaufkammer am Sicherheitsleistenende.